top of page
Lesegesellschaft-B-3D.png

Vergangene Veranstaltungen

Samstag, 26. August 2023 14.30 Uhr, Gemeindesaal Bühler


Fliegende Seifenblasen - schillernde Kunstwerke


Nicky Viva, ein international bekannter und erfolgreicher Profikünstler, hat die Kinder und auch die Erwachsenen zum Staunen gebracht. Aus Wasser und Seife zauberte  er märchenhaft schöne Glitzerwelten.  Darauf verblüffte er mit meisterhaft vorgetragenen Balance - Nummern.                                      +

Freitag, 16. Juni 2023   19.30 Uhr, Gemeindesaal Bühler"

Hinsehen - Bühler einst und heute 
Zum Jubiläum 300 Jahre Bühler ist eine neue Dorfchronik entstanden. Co-Autor Christian Nänny hat uns einen kurzweiligen Überblick über 300 Jahre Dorfgeschichte geboten. Dann stand uns die sehr vielfältige Ausstellung offen. Das alte Bühler war dokumentiert, ergänzt mit Kunst und Kunsthandwerk von heute, dazu die Präsentation der Dorfvereine. Nach dem Rundgang  erwartete uns ein Apéro riche, offeriert von der Gemeinde. 

K.Fröhlich.png
Anlässe Jahr 2023

Freitag, 10. Februar 2023, 19.30 Uhr
kath. Pfarreisaal, Bühler


Hauptversammlung +

"Fährmannsgarn"


Die Statuten von 1981 bedürfen einer Anpassung. Nebst einigen redaktionellen Korrekturen sind wenige kleine inhaltliche Veränderungen vorgesehen. Der Verein bleibt in seiner Struktur unverändert.

 

Kurt Fröhlich war mit seinen Spielfiguren auch schon bei uns. Jetzt liest er aus seinem neuesten Büchlein "Fährmannsgarn" vor. Er sagt dazu: "Wenn  Seeleute ihr Seemannsgarn ausbreiten, werden Fährleute wohl Fährmannsgarn spinnen. Und wenn diese Fährleute eigentlich Theaterleute sind, so sind der Fabulierlust kaum Grenzen gesetzt."

Freitag, 16. Juni 2023   19.30 Uhr, Gemeindesaal Bühler"

Hinsehen - Bühler einst und heute 
Zum Jubiläum 300 Jahre Bühler ist eine neue Dorfchronik entstanden. Co-Autor Christian Nänny hat uns einen kurzweiligen Überblick über 300 Jahre Dorfgeschichte geboten. Dann stand uns die sehr vielfältige Ausstellung offen. Das alte Bühler war dokumentiert, ergänzt mit Kunst und Kunsthandwerk von heute, dazu die Präsentation der Dorfvereine. Nach dem Rundgang  erwartete uns ein Apéro riche, offeriert von der Gemeinde. 

K.Fröhlich.png
Anlässe Jahr 2023

Freitag, 10. Februar 2023, 19.30 Uhr
kath. Pfarreisaal, Bühler


Hauptversammlung +

"Fährmannsgarn"


Die Statuten von 1981 bedürfen einer Anpassung. Nebst einigen redaktionellen Korrekturen sind wenige kleine inhaltliche Veränderungen vorgesehen. Der Verein bleibt in seiner Struktur unverändert.

 

Kurt Fröhlich war mit seinen Spielfiguren auch schon bei uns. Jetzt liest er aus seinem neuesten Büchlein "Fährmannsgarn" vor. Er sagt dazu: "Wenn  Seeleute ihr Seemannsgarn ausbreiten, werden Fährleute wohl Fährmannsgarn spinnen. Und wenn diese Fährleute eigentlich Theaterleute sind, so sind der Fabulierlust kaum Grenzen gesetzt."

Freitag, 16. Juni 2023   19.30 Uhr, Gemeindesaal Bühler"

Hinsehen - Bühler einst und heute 
Zum Jubiläum 300 Jahre Bühler ist eine neue Dorfchronik entstanden. Co-Autor Christian Nänny hat uns einen kurzweiligen Überblick über 300 Jahre Dorfgeschichte geboten. Dann stand uns die sehr vielfältige Ausstellung offen. Das alte Bühler war dokumentiert, ergänzt mit Kunst und Kunsthandwerk von heute, dazu die Präsentation der Dorfvereine. Nach dem Rundgang  erwartete uns ein Apéro riche, offeriert von der Gemeinde. 

K.Fröhlich.png
Anlässe Jahr 2023

Freitag, 10. Februar 2023, 19.30 Uhr
kath. Pfarreisaal, Bühler


Hauptversammlung +

"Fährmannsgarn"


Die Statuten von 1981 bedürfen einer Anpassung. Nebst einigen redaktionellen Korrekturen sind wenige kleine inhaltliche Veränderungen vorgesehen. Der Verein bleibt in seiner Struktur unverändert.

 

Kurt Fröhlich war mit seinen Spielfiguren auch schon bei uns. Jetzt liest er aus seinem neuesten Büchlein "Fährmannsgarn" vor. Er sagt dazu: "Wenn  Seeleute ihr Seemannsgarn ausbreiten, werden Fährleute wohl Fährmannsgarn spinnen. Und wenn diese Fährleute eigentlich Theaterleute sind, so sind der Fabulierlust kaum Grenzen gesetzt."

Urs Klauser_edited.jpg

Der Sackpfeifenbauer Urs Klauser 

18. Februar 2022       

   

Schweizweit bekannt geworden ist er durch seine Forschung auf dem Gebiet der ganz alten Volksmusik. Da die ehemals verwendeten Instrumente wie Drehleier und Sackpfeifeverschwunden sind, blieb ihm nichts anderes als diese nachzubauen. So wurde er Sackpfeifenbauer. Er hat uns von seinem "Handwerk" erzählt und einige seiner wertvollen Schätze mitgebracht und angespielt.

Bildschirmfoto 2022-05-13 um 10.32.18.png

12. April 2022

Plötzlich Heimweh

 
 

Kommentierte Filmvorführung

12. April 2022      Kommentierte Filmvorführung .    

8.1.2020.png
Anlässe Jahr 2020
„Pilot in humanitärer Mission“
Fabio Zgraggen,
Gais, 8. Januar 2020

Das neue Jahr starteten wir mit zwei Anlässen in Zusammenarbeit mit der Kulturbühne Gais, der ehemaligen Gaiser Lesegesellschaft. In der Krone Gais schilderte Fabio Zgraggen vor einer grossen Zuhörerschaft den Werdegang und die aktuelle Arbeit der von ihm mitgegründeten Stiftung zur Rettung von Bootsflüchtlingen im Mittelmeer. Wir haben den jungen Mann bewundert, wie er sich von der Not der Flüchtlinge zum Handeln hat drängen lassen und sich als Freizeitpilot einsetzt. Wir waren aber auch betroffen von der Flüchtlingsnot und den politischen Hindernissen, mit denen die Mittelmeerstaaten die Hilfsaktionen zur Rettung von Menschenleben behindern. Es war ein Abend, der unter die Haut ging.

18.1.2019.JPG
Anlässe Jahr 2019
"Das Bühlerer Nashorn"
Dölf Biasotto,
Urnäsch, 18. Januar 2019

Wir haben das Veranstaltungsjahr mit einer top-aktuellen Sensation starten können. Dölf Biasotto, ein Hobby-Archäologe aus Urnäsch, hat kurz vorher in Bühler einen fossilen Nashornschädel gefunden. Der hat 22 Millionen Jahre lang im Sandstein an der Trogenerstrasse in der Rüti geschlummert. Die Nachricht ging durch die Fachpresse. Und wir konnten nun eine Kopie des Schädels in der Hand halten. Dölf Biasotto erzählte uns, wie er zufällig auf den Fund gestossen war, wie ein Fachmann die vielen Stücklein zusammensetzen und bestimmen konnte, und was das alles für die Urgeschichte in unserer Gegend bedeutet.

19.1.2018b.png
Anlässe Jahr 2018
Reisebericht „Nepal“
Brigitte Wetter, Bühler,
19. Januar 2018

Anschliessend an die Hauptversammlung berichtete Brigitte Wetter von ihrem Abenteuer in Nepal. Mit einer Reisegruppe besuchte sie das Land zwischen Tibet und Indien. Sie schilderte eindrücklich die Kargheit des Himalayastaates, die uns fremde Kultur und die touristischen Herausforderungen. Brigitte Wetter vermochte ihre Faszination für Nepal mit Begeisterung weiter zu geben.

bottom of page